Gewinnen bald mehr Spieler bei Lottoland & Co. als am Lottokiosk?

chemnitzer-lottogewinner-bei-scheckuebergabeDas Glück liegt im “Lottoland” – seit Anfang des Jahres knackten zwei Lottoland-Spieler den 6 aus 49-Jackpot. Am 31. März 2016 gewann ein Reutlinger rund 3,2 Millionen Euro, nur zwei Monate zuvor gingen ganze 14 Millionen an einen jungen Chemnitzer.

Beide Spieler gaben ihre Tipps nicht am Lottokiosk ab, sondern bei einem Buchmacher. Lottoland vermittelt nämlich die Lottotipps nicht an deutschen Landeslotterien, sondern lässt darauf wetten. Jackpots werden durch Versicherungen bezahlt.
 

Wenn Deutsche mit US-Powerball und dem spanischen El Gordo reich werden

Die Glückssträhne hält schon länger an – und das mit Jackpots, die es in Deutschland eigentlich nicht geben dürfte. So gewann ein Hannoveraner im Januar 2016 zwei Millionen US-Dollar. Weitere vier Millionen floßen im Dezember 2015 an einen Wolfsburger. Beide Lotterien – Powerball und die spanische Weihnachtslotterie – werden in Deutschland nicht offiziell angeboten.

Aber: Dank der Glücksspiel-Lizenz als Lotterie-Buchmacher darf Lottoland in Europa die Lotterien der ganzen Welt anbieten ohne Tippscheine an die Veranstalter zu übermitteln. Und nicht nur Lottoland ist ein Lotterie-Buchmacher…
 

Gewinner bei Tipp24 und Lottoheldenimage320

… auch andere Buchmacher bringen Lottogewinner hervor. Im Jahr 2015 gab es bei Tipp24 insgesamt 32 Spieler, die Gewinne über 100.000€ einstreichten. Besonders hervorgestochen ist ein Spieler im Mai 2015, der bei den EuroMillions 47,9 Millionen Euro einstreichte.  Alles in allem wurden 162.780.102€ ausgeschüttet (laut Tipp24-Newsletter).

Auch die Lottohelden, welche erst vor kurzem zum Buchmacher-Business hinzustoßten, haben gerade einen Großgewinn hervorgebracht: ein Systemtipp beim Samstagslotto vom 26. März resultierte einen Gewinn knapp unter der Million. Verkündet wurde dies im hauseigenen Newsletter.
 

Was sagt der DLTB (deutsche Lotto und  Totoblock)?

Die deutschen Landeslotterien, bzw. der deutsche Lotto-Totoblock reagiert auf diese Nachrichten natürlich verärgert. Schließlich fließen die Einnahmen anstatt in die eigene Kasse in andere Länder.

Dr_RolfStypmann_Unternehmenssprecher_Lottoland“Illegale Zweitlotterie!”; “Verbotenes Glücksspiel!”; “Keine Auszahlung!”: Die Geschäftsführer und Pressesprecher der Lotto-Anbieter und Veranstalter liefern sich schon länger eine öffentliche “Schlammschlacht”, so wird häufig und gerne unterstellt, dass Lottogewinne nicht ausgezahlt würden. Uns ist jedoch kein Gewinner eines Buchmacher-Anbieters bekannt, der nicht sein Geld erhielt. Anderenfalls hätte dieser sein Recht auf Anonymität im Rahmen eines Lottogewinns verfallen lassen und dies öffentlich angeprangert. Wahrlich ironisch wirkt die Tatsache, dass Dr. Rolf Stypmann, der ehemalige Geschäftsführer von Lotto Niedersachsen, seit 2014 Unternehmenssprecher vom Lottoland ist.

In einem Kritikpunkt wird dem DLTB jedoch nicht widersprochen: die steuerlichen Abgaben, die fürs Lottospielen erhoben werden, sind deutlich höher als die Abgaben der Buchmacher im Ausland. Damit fördert “echtes Lotto” die deutsche Gesellschaft mehr als “Wettbüro-Lotto” im EU-Ausland. Jedoch ermöglicht dies Lottoland und Co zahlreiche Rabatte und Vergünstigungen, die diese Anbieter so populär machten.
 

Was bedeutet dies für die Zukunft von Lotto?

Die Macht liegt mehr dennje beim Spieler selbst – denn er muss sich keinem Glücksspiel-Monopol mehr unterwerfen und kann seine Prioritäten beim Lottospiel selbst bestimmen. Flexiblität und Preise sprechen für die Buchmacher, Nachhaltigkeit für den Lottokiosk.

Wenn nun zunehmend Spieler vom Lottokiosk zum Buchmacher wechseln würden, hätte dies großen Einfluss auf den Jackpot. Dieser würde aufgrund sinkender Einnahmen langsamer wachsen – dafür aber deutlich länger bestehen bleiben, denn ein im Lottoland geknackter Jackpot bleibt im normalen Lotto erhalten.

Ob es mehr Jackpot-Gewinner bei Buchmachern als am Lottokiosk gibt, ist unklar. Der Trend zeigt jedoch in Richtung Buchmacher, da das Lottogeschäft im Internet noch relativ neu ist und viele Lotto-Buchmacher bereits eine Platzhirsch-Stellung im Online-Geschäft eingenommen haben. Am Ende entscheiden jedoch die Spieler selbst, wo sie gewinnen wollen.

Was ist dein Favorit? Buchmacher wie Lottoland oder Lottokiosk und lizensierte Anbieter wie Lottobay? 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnittsbewertung: 3,50 / 5)

Loading...

Kommentiere den Artikel

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.