Lotto im Abo: wo ist der Dauerschein am bequemsten & günstigsten?

abo, dauerschein, lotto, Spieltipps 0

Den Lottoschein als bequemen Dauerschein spielen und bei jeder Jackpotziehung dabei sein: das spart nicht nur Zeit, sondern ist in manchen Fällen sogar günstiger als die Einzelteilnahme.

Doch wie werden die Tippschein-Kosten abgebucht? Und wie kompliziert ist das Kündigen des Lotto-Dauerscheins? Gibt es Kündigungsfristen? Drohen umständliche Abofallen? Viele offene Fragen liefert das Thema. Wir haben uns fünf große Online-Anbieter angeschaut und die Abonnement-Funktion ausgetestet.

 

Dauerschein einrichten: so funktioniert es

Dauerschein-Option bei Lottobay, Lottoland und Lotto24

Einen Dauerspielschein anzulegen funktioniert bei den meisten Anbietern fast identisch zur einmaligen Ziehung. Auf dem digitalen Tippschein befindet sich im unteren Bereich ein Feld, das meistens “Dauerspiel”, “Abo” oder “Dauerschein” heißt. Dies muss angekreuzt werden – und schon werden die Lottotipps zu Dauertipps umgewandelt.

Viele Anbieter bieten darüber hinaus die Möglichkeit an, das Intervall der Abbuchungen in Wochen auszuwählen. Das Intervall schwankt dabei meistens zwischen einer Woche und vier Wochen. Tipp: Der Vorteil eines kleinen Abbuchungsintervalls ist die flexiblere Kündigungsfrist. Ein Dauertipp mit einwöchiger Abbuchung lässt sich jede Woche beenden – ein vierwöchiger Dauerschein nur jede vier Wochen. Der Vorteil eines langen Abbuchungsintervalls sind die oftmals günstigeren Bearbeitungskosten. Diese schwanken jedoch von Anbieter zu Anbieter. Die passende Einstellung ist also Ansichtssache.

Insgesamt ist das Anlegen eines Dauertipps bei Online-Anbietern deutlich bequemer als am Lottokiosk, da dort noch zusätzlich eine Einzugsermächtigung samt Bankinformationen ausgefüllt werden muss. Online-Tipper haben diese Infos bereits im Spielaccount hinterlegt. Zudem funktioniert das Anlegen schneller: die Verarbeitungszeit des Dauertipps kann am Kiosk einige Wochen in Anspruch nehmen.
 

Kosten für den Dauerspielschein

Wir haben die Kosten für einen Einzeltipp Lotto 6aus49 für die Mittwochs- und Samstagsziehung bei fünf populären Online-Lottoanbietern verglichen. Die Kosten beziehen sich auf ein vierwöchiges Abbuchungsintervall, also alle vier Wochen werden die Kosten per Bankeinzug, Kreditkarte oder anderen Zahlungsmethoden eingezogen.

Der Unterschied für die Kosten waren dabei erheblich: 15% Preisunterschied konnten wir zwischen den teuersten und den günstigsten Anbieter feststellen.

Bei den lizensierten Tippvermittlern Lotto24 und Lottobay kostet unser Beispiel 9,20€ (zweifache Scheingebühr á 0,60€). Bei dem privaten Lottoanbieter Lottohelden kostet der Dauertipp hingegen 8,20€ (einmalige Scheingebühr á 0,20€). Noch günstiger schnitt der ebenfalls private Anbieter Lottoland ab: dort entfällt die Tippscheingebühr beim Abotipp: nur 8,00€ werden fällig, also der reine Preis für 8 Lottotipps auf vier Wochen verteilt. Am teuersten schnitt der private Anbieter Tipp24 ab: dort sind 9,40€ fällig.
 

Wie kündigt man den Dauerschein?

Das Lotto-Abo einzurichten fällt leicht, doch wie kompliziert ist die Kündigung? Beim Kündigen von Verträgen machen es viele dubiose Firmen ihren Kunden besonders schwer – in der Hoffnung, der Kunde versucht es nicht erst, den Vertrag aufzulösen. Zu unserer Überraschung ist das Kündigen eines Dauerscheins im Internet sehr bequem. Wir haben bei drei Anbietern ein Lottoabo abgeschlossen und konnten es mit wenigen Klicks wieder beenden. Dies funktioniert bei allen Anbietern über das

Dauerschein kündigen im Lottoland:  Übersicht “Meine Tippscheine”, dort beim Aboschein das “Abo kündigen” anklicken. Abo-Kündigung bestätigen.

 

Dauerschein kündigen bei Lotto24.de: In der persönlichen Spielscheinübersicht den Aboschein auswählen und das Mülleimer-Symbol anklicken. Abo-Kündigung bestätigen

 

Dauerschein kündigen bei Tipp24.com: in der Übersicht “Meine Tippscheine” auf das Lupen-Symbol des Abo-Spielscheins klicken und dort den “Kündigen”-Button auswählen. Abo-Kündigung bestätigen.

 

Unsere Zusammenfassung

Die Dauerschein-Funktion ist ein echter Mehrwert: der Spieler spart Zeit und (im Lottoland) sogar Geld. Die Sorge vor einer fiesen Abofalle ist bei diesen Anbietern unberechtigt. Dass man trotzdem manchmal von Abofallen im Lotteriebereich hört, hängt oft von den Anbietern ab. So haben einige Tippvermittler sich auf reine Abo-Produkte spezialisiert, die sehr verbraucherunfreundlich gekündigt werden müssen.

In diesem Fall helfen Online-Dienste wie aboalarm.de weiter. Dort sind Vorlagen für Anbieter wie FABER Lotto-Service, die Deutsche Fernsehlotterie und Aktion Mensch bereits angelegt, die aboalarm mit wenigen Klicks rechtssicher per Fax versendet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
 
Loading...

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle markierten Felder aus *