Spielgemeinschaft Felder Mitspieler UrteilPreis
"L"

Lottohelden.de

210425,00 €
"XL"

Lottohelden.de

9248411,00 €
"XXL"

Lottohelden.de

1.7167822,00 €
"LOTTO250"

Lottoland.com

252654,90 €
"LOTTO140-Exklusiv"

Lottoland.com

1401214,90 €
"LOTTO2500"

Lottoland.com

252016019,90 €
"GoLotto Spielgemeinschaft"

GoLotto.de

200505,50 €
"LOTTO10"

LOTTO24.de

2x 1685010,00 €
"LOTTO5"

LOTTO24.de

2x 84505,00 €
"Lottobay Spielgemeinschaft"

Lottobay.de

140406,95 €
"LottoSelect"

Tipp24.com

10002009,99 €
"TheLotter Spielgemeinschaft"

TheLotter.com

6022-6,82 €

Was sind LOTTO-Spielgemeinschaften?

Mit einer Spielgemeinschaft können LOTTO-Spieler leicht ihre Chancen auf den Jackpot maximieren. In einer Spielgemeinschaft spielen mehrere Teilnehmer gemeinsam LOTTO-Reihen und teilen sich die Kosten und Gewinne.

In den von uns analysierten LOTTO-Spielgemeinschaften handelt es sich um bequeme, anonyme Spielgemeinschaften. Dabei übernimmt der Anbieter die komplette Durchführung und Auszahlung der Gewinne. Streitigkeiten zwischen einzelnen Spielern können so im Falle eines Großgewinns vermieden werden. Außerdem sind die Spielgemeinschaften flexibel erwerbbar: kein Abonnement wird abgeschlossen. Der Spieler kann nach Belieben – zum Beispiel in einer hohen Jackpotphase – eine oder mehrere Anteile der Spielgemeinschaft erwerben.

 

Die Vorteile und Nachteile einer Spielgemeinschaft

Vorteile

Der größte Vorteil ist eindeutig die hohe Gewinnchance. Im Durchschnitt wird jeder vierte Jackpot von einer Spielgemeinschaft geknackt. Einzelne Spieler mit wenigen Tippreihen haben im Vergleich zu einer Spielgemeinschaft deutlich geringere Chancen, einen Treffer in den ersten Gewinnklassen zu landen.

Es ist außerdem deutlich günstiger, im “Team” zu spielen als alleine. Eine vergleichbare Gewinnchance alleine zu erwerben würde eine Unmenge kosten.

Einer von vier Jackpots wird von einer Spielgemeinschaft geknackt.

Einer von vier Jackpots wird von einer Spielgemeinschaft geknackt.

Nachteile

Als großer Nachteil gilt: Gewinne werden durch die Anzahl der Anteile geteilt. Damit bleibt von einem Jackpot nur ein Teil übrig – abhängig davon, wie viele Anteile in der Spielgemeinschaft ausgegeben wurden. Immerhin kann man den Gewinnanteil erhöhen, in dem man mehrere Anteile der Spielgemeinschaft erwirbt. Damit steigt jedoch auch der Einsatz.

 

Unsere Bewertung

Wir bewerten die verfügbaren Online-Spielgemeinschaften nach dem Preis-Leistungsverhältnis. Viele Anbieter schlagen Gebühren auf die Anteile. Je weniger Gebühren fällig sind – also je mehr der Spieler für den Anteilspreis geboten bekommt – desto mehr Sterne erhält der  Anbieter.

Die Rechnung zur Überprüfung des Preis-Leistungsverhältnisses funktioniert wie folgt:
Gegeben sei eine Spielgemeinschaft mit einem Anteilspreis von 1,10 €. Es gibt 100 Anteile und die Spieler teilen sich 100 Lottotipps.
100 Lottotipps kosten effektiv 100,00 €, der Anbieter verkauft 100 Anteile für je 1,10€, macht also 110 € Einnahmen und eine Preis-Leistungsdifferenz von 10%. Je niedriger die Differenz, desto besser das Angebot.

Unterschiede zwischen Tippgemeinschaft, Spielgemeinschaft und Systemspiel

Eine Tippgemeinschaft ist ein anderer Begriff für eine Spielgemeinschaft. Bei einem Systemspiel, im Rahmen der Spielgemeinschaften auch oft als System-Anteil bekannt, wird ein Systemtipp abgegeben. Hierbei werden statt 6 Kreuze ein siebtes, achtes oder auch neuntes Kreuz gesetzt. Diesen Tipp nennt man Systemtipp.

Während Spielgemeinschaften oft auf völlig zufällige Tippreihen setzen, bildet ein Systemtipp mehrere Tippreihen ab, die sich sehr ähneln. Damit besteht die Möglichkeit, dass im Falle eines Treffers mehrfach Gewinne anfallen.

 

Unser Fazit: das sind die besten LOTTO-Spielgemeinschaften

Mit Abstand am besten schnitten die sogenannten Systemanteile von Lottohelden ab. Hierbei beanschlägt der Anbieter – als einziger im Vergleich – gar keine Bearbeitungsgebühren. Das Preis-Leistungsverhältnis ist also perfekt. Dem Spieler sollte es jedoch nicht stören, dass Systemtipps gespielt werden und Lottohelden ein Zweitlotterie-Anbieter ist. Im Endeffekt bleiben die Vorteile einer Spielgemeinschaft bestehten.

Besonders schlecht schnitt die Tippgemeinschaft von TheLotter ab. Satte 150% Umkosten legt der Anbieter auf die Anteile. Hier wäre es definitiv empfehlenswerter, einzelne Tippreihen alleine zu spielen.