Was steckt hinter dem Faber Rentenlotto?

image3745In Fernseh-Werbespots, Zeitschriftanzeigen und Postwerbesendungen werden derzeit vermehrt für FABER’s kostenloses Renten-Lotto geworben. Die “Lotterie” besteht aus 4 von 48 “Renten-Lottozahlen”.

Im Werbebrief fordert Faber den Leser auf, die vier Lottozahlen freizurubbeln. Danach muss eine kostenlose Telefonnummer angerufen werden, welche den möglichen Gewinn bestätigt.

Geworben wird mit einer 10-Jahres-Rente in Höhe von 1.000 € monatlich plus 75.000 € “Startgeld”. Die ehemalige Lottofee Katrin Tietze-Ludwig wirbt für das Renten-Lotto. Ist das Angebot wirklich seriös?

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine Meinung. Die Richtigkeit der Aussagen ist nicht bewiesen. Wir haben NICHT am Renten-Lotto der FABER Lotto-Service GmbH teilgenommen. Wir danken unseren Kommentatoren, die diesen Beitrag mit vielen aufschlussreichen Erfahrungsberichten bereichert haben (siehe unten). Sie unterstreichen unsere Meinung vom Rentenlotto.

 

Was genau ist FABER?

FABER ist ein staatlich lizensierter Lottovermittler mit Sitz in Bochum. Online bietet FABER unter www.faber.de das Tippen von Lotto und EuroJackpot an. Besonders bekannt sind FABER’s Spielgemeinschaften, welche nur per Post und telefonisch beworben werden (online findet man merkwürdigerweise nur die AGB’s unter www.faber-spielgemeinschaften.de). Das System hinter diesen Spielgemeinschaften und deren Kosten-Nutzen-Verhältnis ist jedoch, positiv ausgedrückt, umstritten.

Nachtrag vom 10. Juni 2015: Die Faber Rentenlotto-Webseite ist mittlerweile nicht mehr aktiv, doch gibt es neue Postwurf-Sendungen und TV-Reklame über das Rentenlotto. Da das Spiel ansich gleich geblieben ist, bleiben wir bei unserer Empfehlung: nicht teilnehmen!

 

3 Gründe, warum Sie lieber nicht an Fabers “Renten-Lotto” teilnehmen sollten

1. Das Rentenlotto ist in erster Linie ein Marketing-Gag. Man kann nur einmalig (Ergänzung: pro Postwurf) teilnehmen. Warum? Faber möchte ihren Namen, Adresse, Alter und idealerweise gleich ihre Bankverbindung erfahren. Die Telefonnummer ist Faber ja schon durch das Anrufen der Telefonnummer bekannt. Mehrmalige Teilnahmen sind nutzlos für Faber, man hat Sie ja bereits im Kundenregister.

2. Man möchte im Telefonat über die Produkte von Faber informieren. Das erklärt, warum für das “Renten-Lotto” überhaupt telefoniert werden muss – eine Umsetzung komplett im Internet wäre technisch kein Problem. Aber im Telefonat kann man leichter Abo’s für NKL und FABER-Spielgemeinschaften “anquatschen”. Die Datenschutzhinweise der Seite bestätigen sogar, dass während des Telefonats Produkte verkauft werden können: “Falls Sie sich während Ihres Anrufs zu einem Mitspiel bei einer staatlichen Lotterie entscheiden, …”

3. Das Renten-Lotto ist nicht wirklich transparent. Man kann auf der Webseite vier Zahlen generieren lassen, eine freie Auswahl der Zahlen von 1 bis 48 ist nicht möglich. In den Teilnahmebedingungen steht zudem “Aus 48 Zahlen wurden notariell 4 Gewinnzahlen zufällig unter Beachtung der Ziehungsfolge gezogen. Auf dieser Webseite werden ein persönlicher Mitspiel-Berechtigungscode sowie 4 Renten-Lottozahlen angezeigt, die aus der Variation 4 aus 48 unter Beachtung der Ziehungsreihenfolge stammen.” Diese Passage ist aus unserer Sicht nicht sehr eindeutig und lässt offen, ob die Ziehungsreihenfolge nun gewinnrelevant ist oder nicht – was die Gewinnwahrscheinlichkeit erheblich verringern würde. Generell schweigt Faber über die Gewinnwahrscheinlichkeit des Renten-Lottos.

 

Fazit: Niemand hat etwas zu verschenken

Als Schlusswort appelieren wir an den gesunden Menschenverstand: Niemand hat etwas zu verschenken. Eine kostenlose Lotterie gibt es nicht ohne irgendeine Art der Gegenleistung. Dies sei besonders den älterern Mitbürgerinnen und Mitbürgern gesagt, die angesichts der Werbestrategie offensichtlich Faber’s beliebteste Zielgruppe ist. Faber Lotto möchte mit dem Werbebrief neue Kunden für die teuren Spielgemeinschaften gewinnen.

 

Seriöse Rentenlotto-Alternative

Cash4LifeWer das Glück auf ein besonders sorgloses Leben nicht aufgeben will, kann sich unseren Alternativ-Vorschlag anschauen. Bei der Lotterie Cash4Life haben die Spieler die Chance auf zwei Sofortrenten:

  • Hauptgewinn: 1.000 € täglich, ein Leben lang
  • 2. Hauptgewinn: 1.000 € monatlich, ein Leben lang
  • weitere Geldgewinne zwischen 3 € und 200 €

Die Lotterie stammt aus New York und wird in Deutschland unter Anderem vom lizensierten Online-Lottokiosk Tipp24 angeboten.

Die Lotterieziehungen finden zweimal wöchentlich statt. Die Gewinnchance auf den Hauptgewinn ist sieben mal höher als beim Lotto (1 zu 21,8 Mio.). Neue Spieler von Tipp24 erhalten exklusiv einen Tipp geschenkt (2 Tipps zum Preis von einem). Die Teilnahme ist einmalig und frei von teuren Abonnements und Werbeanrufen.

Angebot einlösen

 

Haben Sie schon Erfahrungen mit FABER oder dem Renten-Lotto gesammelt? Schreiben Sie uns doch Ihre Geschichte in den Kommentaren!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Stimmen, Durchschnittsbewertung: 3,06 / 5)

Loading...

Kommentare

  1. schulz 08.08.2018
  2. schulz 08.08.2018
  3. Martin 13.08.2018
  4. Martin 13.08.2018

Kommentiere den Artikel