Europa gewinnt: gibt es ein europäisches Ziehungskomitee?

“Das europäische Ziehungskomitee hat sich gemeldet: die Initative ‘Europa gewinnt!’ hat uns für die Deutschlandziehung ausgewählt!” So, oder so ähnlich hört man es seit einigen Wochen in deutschen Haushalten. Ein Brief des sogenannten “Europäischen Ziehungskomitees” aus Hamburg, das mit dem Ex-Fussballer Thomas Helmer als Botschafter der Deutschlandziehung wirbt, finden viele Deutsche derzeit in ihren Postkästen.

Ein europäisches Ziehungskomitee? Wir gehen auf Spurensuche.

Europäisches Ziehungskomitee ein Schwindel

Denken wir an Ziehungskomitees, kommen uns natürlich Lotterien in den Sinn. Neben dem deutschen Lotto gibt es schließlich auch großes Eurolotterien wie den Eurojackpot und EuroMillions.

Ausschnitt des Werbebriefes (Quelle: verbraucherzentrale-mv.eu)

Dass es sowas wie ein europäisches Ziehungskomitee in Hamburg gibt, klingt ziemlich einläuchtend. Doch: es ist frei erfunden. Keine bekannte Lotterie auf dieser Welt lässt die Gewinnziehung in Hamburg durchführen.

Liest man das Kleingedruckte der letzten Seite, so steht dort “das Europäische Ziehungskomitee ein Service der Plan A Vertriebs- und Verwaltungs GmbH, Neuer Wall 63, 20354 Hamburg”. Sie vertreibt kostenpflichtige Spielgemeinschaften für Lotterien.

Nachtrag vom 21.09.2018: die Briefe werden nun aus Luxenburg zugestellt. Die neue Firma lautet LUX MEDIA AG, Waistrooss 1d , L-5445 Schengen

Diese Firma nutzen den neuen Trick “Cold Call”. Da Werbeanrufe ohne vorherige Einwilligung verboten sind, schicken dubiose Werbefirmen Gewinnschreiben, die tolle Gewinne versprechen. In diesen Schreiben fordern sie den Leser zum Rückruf auf. In diesem Telefonat dürfen die Werbefirmen “ungehemmt” verkaufen, da der Anruf seitens des Kunden gestartet wurde.

Nachtrag vom 21.09.2018: In den letzten Monaten populär ist der “Wir gewinnen”-Brief. Im Schreiben ist die Rede von einer Rentenverlosung von 120.000 Euro.

Wir haben bereits über die 10-Jahres-Rente und das Faber Rentenlotto berichtet. Sie benutzen immer exakt dieses Muster. Auch bei dem Brief der Plan A Vertriebs- und Verwaltungs GmbH (bzw. LUX MEDIA AG) soll die kostenlose Nummer 0800 – 1313202 angerufen werden, um einen Gewinn von bis zu 100.000€ wahrzunehmen.

Sind die Gewinner echt? Kann man “seriös” gewinnen?

ewinner von "Europa gewinnt!"(Quelle: verbraucherzentrale-mv.eu)

Gewinner von Europa gewinnt (Quelle: verbraucherzentrale-mv.eu)

Schauen wir mal über die Lüge hinweg, dass das Ziehungskomitee nur ein Marketing-Gag ist und man am Telefon kostenpflichtige Angebote angequatscht bekommt: kann man etwas gewinnen? Schließlich wirbt der Brief mit Gewinnern (siehe Bild).

Sehen wir uns die Unternehmensinfo der Plan A GmbH an. Dort wird das Firmenkapital auf nur 25.000€ beziffert. So liquide wie ein “echter Lotterieveranstalter” sieht die Firma angesichts dieser Kapitalhöhe nicht aus.

Außerdem konnten wir keine Anzeichen erkennen, dass diese Gewinnspiel bereits in Österreich oder Frankreich stattgefunden hat, obwohl es laut des Briefes bereits Gewinner aus diesen Ländern gibt. Zudem warnen bereits deutsche Verbraucherschutzforen vor dem Werbeschreiben dieser Firma.

Alles in allem raten wir von der Teilnahme ab und empfehlen lieber den klassischen Lottotipp (zur Gratistipps-Übersicht). Viel Erfolg wünscht ihnen das europäische Komitee gegen wahnwitzige Werbebriefe und Fantasiekomitees 😉

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, Durchschnittsbewertung: 3,95 / 5)

Loading...

Kommentare

  1. Pauline St. 18.01.2019
  2. Jannika 01.03.2019
  3. Sandra Nadel 04.04.2019
  4. Kira 15.04.2019
  5. Sebastian Neustadt 25.04.2019

Kommentiere den Artikel

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.