FABER Millionenwürfel: was steckt hinter dem Gewinnspiel?

Würfeln Sie die 6 und Sie sind Millionär” – das neue Gewinnspiel von FABER Lotto macht Hoffnungen auf einen großen Geldsegen. Die Briefe über die “Telefonspiel-Sensation” erhalten derzeit viele Haushalte in Deutschland. Wir haben uns den Millionenwürfel näher angeschaut: dieses Spiel hat nicht nur einen Haken!

Der Brief

Brief "Der Millionenwürfel"

Brief “Der Millionenwürfel”

Die als Brief getarnte Werbepost spricht bereits im Adressfeld von der “Telefonspiel-Sensation”: Man würde bei einem Anruf zu 100% gewinnen – bis zu einer Million Euro.

Im Schreiben wird dann das Spiel näher erklärt: bei dem kostenlosen Anruf hört der Anrufer den Würfelbecher klackern. Sagt der Anrufer “Stopp”, fällt der Würfel aus dem Becher. Das Spiel sei “sensationell” und “super spannend”, es handele sich außerdem um eine Einladung im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums von FABER.

Folgende sechs Gewinne bietet der magische Millionenwürfel:

  • Zahl 6: eine Million Euro
  • Zahl 5: Traumhaus (oder 750.000 Euro)
  • Zahl 4: Sofortrente (oder 600.000 Euro)
  • Zahl 3: 50.000 Euro
  • Zahl 2: 500 Euro
  • Zahl 1: “attraktiver Überraschungsgewinn”
Werbespot FABER 2019

Werbespot FABER 2019

Um der Einladung zusätzliche Bedeutung zu schenken laufen außerdem Werbespots zum Würfelspiel. Die Werbung läuft unter anderem im ZDF-Abendprogramm.

Schauspieler zeigen hierbei, wie einfach die Teilnahme sei: “einfach anrufen und STOPP sagen”.
Wären da nicht die versteckten Haken …

 

Der Haken beim FABER Millionenwürfel

Bevor man zum Hörer greift, sollte man folgende Haken des Gewinnspiels beachten.

Gewinnchancen kleiner als vermutet

Wenn man an einen Würfel denkt, so vermutet man eine Gewinnchance von 1:6 für jede gewürfelte Zahl. Das lässt also schließen, dass die Chance auf eine Million bei eins zu sechs liegt. Die Annahme ist hier jedoch völlig falsch. Aus den Teilnahmebedingungen erklärt sich, dass der Würfel ein Betrug ist.

Zu 99,9% erwürfelt der Teilnehmer die eins, den “attraktiven Überraschungsgewinn”.

Es gibt 10.128 Gewinne, die sich auf 100.000.000 Lose verteilen. Davon sind nur drei Gewinne der “Würfel 6: eine Million Euro”. Die Chance auf eine Million Euro liegt also nicht bei 1 zu 6, sondern 1 zu 33,3 Millionen.

Angabe von Bankverbindung und Adresse

Bevor es überhaupt zum Würfeln kommt, muss der Anrufer sein Werbeeinverständnis abgeben. Laut Erfahrungsberichten fordern die Callcenter-Mitarbeiter zudem die vollständige Adresse und eine gültige Bankverbindung. Erst dann kann das Würfelspiel beginnen.

Hintergrund: Lotterieabos zu verkaufen

Hinter dem “attraktiven Überraschungsgewinn”, den die meisten Anrufer erwürfeln dürften, verbirgt sich ein kostenpflichtiges Spielangebot von FABER – üblicherweise eine Spielgemeinschaft für eine oder mehrere Lotterien. Diese sind meist im ersten Monat kostenlos, verlängern sich aber automatisch, wenn der Kunde nicht rechtzeitig kündigt.

Wie kündige ich FABER? Zur Anleitung …

Fazit: lieber nicht würfeln

Faber Würfel (Werbespot)

Auch wenn das Würfelspiel von FABER verführerisch klingt, die Gewinnchancen auf einen “echten Gewinn” sind sehr klein. Das Gewinnspiel dient der Firma lediglich zur Kundenakquise für Lotterieabos. So machte es FABER schon früher mit dem Renten-Lotto und Geburtstagslotto.
Die Teilnahme ist prinzipiell kostenlos. Da aber die Adresse und Bankverbindung direkt zu Beginn durchgegeben werden muss, ist ein Vertrag schneller abgeschlossen als man denkt.

Wir empfehlen: lassen Sie die Finger vom Würfel, denn er ist offensichtlich gezinkt.

 

Bilder: Werbespot FABER, gesichtet im ZDF am 02.01.2019.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimmen, Durchschnittsbewertung: 3,67 / 5)

Loading...

Kommentare

  1. Kristian 04.01.2019
  2. Kossen 04.01.2019
  3. Schwarzer Teufel 04.01.2019
  4. Kerstin 05.01.2019
  5. Yannick 08.01.2019
  6. Daniel Diekmann 08.01.2019
    • Gleissner 17.01.2019
  7. Knarf Ledrow 08.01.2019
  8. Antje Dreisilker-Sadofsky 09.01.2019
  9. Walburga Lindl 10.01.2019
  10. Andre 15.01.2019
  11. Horst 16.01.2019
  12. Anne 17.01.2019
  13. Tine 17.01.2019
  14. Bernd 18.01.2019

Kommentiere den Artikel